Kairo
Kairo - das geordnete Chaos
↕ mehr Infos

KAIRO - DAS GEORDNETE CHAOS

 

Kairos steinerne Ordnung der Totenstädte ist weltbekannt.

Kairos lebendige Gegenwart wird oft nur als ständig

wachsendes Chaos gesehen, als Stadtalptraum.

 

Der Film beschreibt die Annäherung eines Fremden, des

Filmemachers, an Afrikas größte Stadt. Die orientalische

Metropole zieht ihn in ihren Bann:

Vom lärmenden Chaos in Straßen und Bazaren gleichsam

fasziniert und erschreckt, versucht er zu verstehen,

tritt nie selbst auf, lässt Bilder und Töne sprechen.

 

Mosaikartig reihen sich so die Erlebnisse und Situationen

Aneinander. Er folgt den Spuren der wechselvollen Geschichte

dieser arabischen Wüstenstadt und sieht mit der Zeit hinter den Fassaden

orientalischer Urbanität immer deutlicher den täglichen Kampf ums Überleben.

 

Erst später nimmt der Fremde in Kairos ständig wachsendem

Chaos die ordnende Hand des Islam wahr, findet Zugang zu

der auch übervölkerten Totenstadt, ist beim ekstatischen,

Krankheiten heilenden Zar-Tanz dabei und genießt das Leben

auf den nächtlichen Straßen.

Ein Dokumentarfilm, ein Städteportrait, über Geschichte

und Gegenwart, über Faszination und Elend dieser einzig-

artigen Metropole der Dritten Welt.

 

Filmlänge: 58 1/2 Minuten.

Filmformat: 16mm, in Farbe.

 

 

Zurück ↑← Schauplatz WrackmuseumWo die Nachtigallen singen →
©Michael Engler 2018 / Impressum