Über Fotografie
ZEITGENÖSSISCHE FOTOGRAFIE IN AMERIKA - Zum Ausleihen oder Kaufen des Films bitte zu DOWNLOAD gehen.
↕ mehr Infos

 Filmische Werkstattgespräche  über eine Kunstform unserer Zeit

In filmischen Werkstattgesprächen werden wichtige Stilrichtungen der modernen Fotografie am Beispiel ihrer bedeutendsten Vertreter vorgestellt:

Harry Callahan
Mark Cohen
Robert Frank
Ralph Gibson
Duane Michals
Joel Meyerowitz
Stephen Shore 
Garry Winogrand
und andere. 

Die Filmkamera dokumentiert ihre unterschiedliche Arbeitsweise, zeigt ihre Techniken und beobachtet sie
in den Strassen von New York und Los Angeles, in Vorortsiedlungen und Naturlandschaften. Von der Motivsuche bis zur Dunkelkammerarbeit folgt der Film dem Wandel von der Wirklichkeit zur fotografischen Komposition.
 

Aus dem Gutachten der Filmbewertungsstelle: 
Prädikatsbegründung „Besonders wertvoll“

Mit dem höchsten Prädikat bewertet der Ausschuss 
in erster Linie den besonderen Informationswert des Films, dem es gelungen ist, wesentliche Vertreter der modernen amerikanischen Fotografie seit Anfang der 50er Jahre in ihrer speziellen Individualität zu dokumentieren. Das betrifft sowohl ihre Arbeitsweise 
als auch ihre persönliche Ausdrucksweise und ihre Einstellung zur Fotografie überhaupt.

Was alle verbindet, ist das unmittelbare Erfassen der Alltagswirklichkeit und das Bestreben, Menschen und Dinge selber sprechen zu lassen. Für einige steht ausschließlich die Sache im Vordergrund, andere bemühen sich, die Wirklichkeit für verstandesmäßig nicht Fassbares transparent zu machen.

Der Film erreicht es, jeweils das künstlerische Prinzip, wie es sich in den Fotos zeigt, auch in der Charakterisierung der Fotografen durch Wort und Bild darzustellen. Das geschieht mit einem ausgesprochenen Gefühl für die Arbeitsatmosphäre jedes einzelnen. Die gelungene Koppelung von Film und Standfotos erweist sich dabei als spannungsförderndes Element.

← DownloadArchäologie →
©Michael Engler 2018 / Impressum / Datenschutzerklärung